Versorgung von Impfgeschädigten

Inhalte aus AMT24

Personen, die durch eine von einer zuständigen Landesbehörde empfohlene Schutzimpfung eine gesundheitliche Schädigung erleiden,

  • die über das übliche Ausmaß einer Reaktion hinausgeht und
  • einen darauf beruhenden Schaden haben,

können Leistungen der Sozialen Entschädigung erhalten.

Lesen Sie auch

­

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24. 01.03.2024